Food

„Banana Bowl mit Griechischem Joghurt, Honig, Nüssen, Trauben und Erdbeeren“ by ROBERTALOVSBLOG

Diesmal gibt es wieder eine süße Bowl und zwar eine: „Banana Bowl mit Griechischem Joghurt, Honig, Nüssen, Trauben und Erdbeeren“. Lecker, süß, gesund und einfach zu machen.
Zur Info: Diese Bowl hat ca. 347 kcal. 🙂

Für diese süße Bowl einfach zwei reife Bananen in einem Teller mit einer Gabel zerdücken, das ist die Basis für die süße Bowl. Dann kommen darauf 5 EL Griechischer Joghurt und etwas Honig. Angerichtet wird auch noch mit 10 kernlosen weißen Trauben, ein paar Nüssen und zwei in Scheiben geschnittenen Erdbeeren. Und schon ist fertig die süße „Banana Bowl mit Griechischem Joghurt, Honig, Nüssen, Trauben und Erdbeeren“.

Wie gefällt Euch diese Food Inspiration? Schreibt mir gern in die Kommentare, ob Euch solche Bowls auch so sehr gefallen.

Herzlich,
♥Roberta Ioana♥

Food

„Gebratene Kichererbsen mit Spiegelei“ – Studentenküche#7 by ROBERTALOVSBLOG

Es gibt in diesem Food Blogpost ein weiteres Rezept für die Studentenküche und zwar: „Gebratene Kichererbsen mit Spiegelei“.
Zutatenliste:

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer, Kurkuma, Paprikapulver und Kräuter der Provence, etwas Olivenöl

Zunächst die Dose Kichererbsen abtropfen lassen und mit etwas Olivenöl in einer Pfanne anbraten und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kurkuma und Kräuter der Provence würzen. Dazu noch Spiegelei anbraten und einfach noch sich schmecken lassen. 😉

Gesund, lecker und schnell gemacht…einfach perfekt für die Studentenküche!

Herzlich,
♥Roberta Ioana♥

Food

„Karottencremesuppe“ – Studentenküche#6 by ROBERTALOVSBLOG

Heute gibt es ein neues Rezept für die Studentenküche und diesmal wieder eine leichte, leckere und ganz schnell gemachte „Karottencremesuppe“ – Studentenküche#6.

Zutatenliste:

  • 5 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • etwas Sonnenblumenöl zum Andünsten
  • Salz, Pfeffer, Chili, Kurkuma, Kräuter der Provence und etwas Zucker

Zunächst werden die Karotten und die Zwiebel geschält, abgewaschen, die Karotten in dünne Scheiben und die Zwiebel in Würfel geschnitten. Diese beiden Zutaten kommen dann mit etwas Sonnenblumenöl in einen Topf und werden angedünstet. Abgeschmeckt wird mit Salz, Pfeffer, Kurkuma, Kräuter der Provence und etwas Zucker. Das Gemüse wird mit kochendem Wasser übergossen und man lässt die Suppe für ca. 20 Minuten weiter köcheln. Danach wird die Suppe mit einem Stabmixer fein püriert. Zum Schluss gibt man die „Karottencremesuppe“ in einen Teller und darüber kommt als Topping noch einen Klecks Schmand. Und fertig!

Seid ihr auch ein Suppenmensch oder so gar nicht? Schreibt mir gern in die Kommentare, wie es bei Euch so ist.

Herzlich,

♥Roberta Ioana♥

Food

„Mediterranes Rührei“- Studentenküche#5 by ROBERTALOVSBLOG

Hier ist ein neues Rezept für Euch für die Studentenküche und zwar Rührei, aber diesmal „Mediterranes Rührei“. Dieses Rezept ist lecker, sättigend, gesund und einfach.
Zutatenliste:

  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Paprika rot
  • 4 Cherrytomaten
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence
  • Feta
  • etwas Öl zum anbraten

Zur Info: Dieses Rezept ist für eine Portion und hat ca. 344 kcal.

Die Zwiebel schält man und schneidet sie in kleine Würfel. Die Paprika wäscht man und schneidet diese auch in kleine Stücke. Die Cherrytomaten wäscht man und schneidet sie in die Hälfte. Diese Zutaten gibt man in eine Pfanne und gibt noch etwas Öl hinzu und dünstet alles gut an. Danach gibt man die Eier hinzu und rührt alles gut um und lässt es anbraten. Zum Schluss noch mit Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence würzen und noch etwas Feta darüber streuen. Fertig ist das „Mediterranes Rührei“!

Herzlich,
♥Roberta Ioana♥

Lifestyle

„Meine Routine mit meiner Golden Princess“ by ROBERTALOVSBLOG

Ich bin und war schon immer ein Haustier-Mensch. So lange ich mich erinnern kann, hatten wir schon immer Katzen, Hunde und Hühner gehabt, da meine Großeltern einen großen Hof haben. Somit bin ich schon von klein auf mit Tieren in Kontakt getreten und habe gelernt was es heißt respektvoll und verantwortungsvoll mit Tieren umzugehen. In diesem Beitrag möchte ich Euch einen kurzen Einblick in „Meine Routine mit einer Golden Princess“ geben.
Mein Leben mit einem Welpen:

Meine Golden Princess kam als Welpe im Oktober 2012 zu mir. Damals habe ich noch in Rumänien studiert und habe dort bei meiner Großmutter auf dem Hof gelebt. Das heißt, dass meine Golden Princess draußen im Hof sowie auch drinnen im Haus sich aufgehalten hat. Als Welpe brauchen sie sehr viel Zuneigung und man hat als Hunde-Mama immer was zu tun. Ein Welpe braucht etwas Zeit bis es lernt stubenrein zu sein. Man hat dann als Hunde-Mama einen großen Job, um den Welpen zu erziehen. Bis meine Golden Princess ungefähr 1 Jahr alt war, habe ich sehr viele Küchenrollen verbraucht. 😛

Man muss als Hunde-Mama dem Welpen von klein auf beibringen, dass es auf seinen Namen hört und immer Blickkontakt hält. Von Anfang an sollte man auch mit der guten Hundeerziehung beginnen, dass heißt man muss Sitz, Platz und bei Fuß immer wieder üben, üben und üben. Klappt es, dann sollte man den Welpen bzw. Junghund auch immer wieder belohnen, damit der Hund weiß, ok das wollte Frauchen/Herrchen von mir.

Geduld, Disziplin und sehr viel Liebe gehören dazu, damit aus einem Welpen ein gut erzogener Hund heranwächst!
„Meine Routine mit meiner Golden Princess- Heute“:

Heute ist meine Golden Princess schon fast 6 Jahre alt und eine sehr liebe und gehorsame Hündin. Morgens bekommt sie ihr Trockenfutter. Nach ungefähr einer Stunde gehe ich danach mit ihr spazieren, so ungefähr 30 Minuten bis zu 1 Stunde. Früher immer nur an der Leine, aber mittlerweile klappt es ganz gut, dass ich sie auch frei laufen lasse. Manchmal treffen wir dann andere Hunde und sie spielen ein wenig miteinander. Wir wohnen etwas weiter weg von der Stadtmitte und haben hier tolle Wege zum Spazierengehen in der Natur. Danach kommen wir wieder zurück und ich wasche mit einem weichen Tuch ihre Pfoten ab. Alle zwei Tage ungefähr, bürste ich auch ihr Fell gut durch, vor allem jetzt in der Fellwechsel-Zeit. Als Leckerli für ihre Zähne bekommt sie dann jeden Vormittag noch einen Kauknochen mit Minze. Nach dem morgendlichen Auslauf ist sie dann meist ausgepowert und legt sich in ihr Hundebett. Später nach einem kurzen Schlaf wird dann noch etwas gespielt, da hat sie ihre Spielsachen an denen sie sehr hängt. 🙂

Am späten Nachmittag bekommt sie dann ihre zweite Portion Trockenfutter. Später geht es dann nochmals für ca. 1 Stunde nach draußen durch den Wald. Da schnuppert sie gerne herum und macht ihre Laufrunden. Da hat sie immer ihre Zunge weit heraushängen, als ob sie immer vor Freude lächelt. Nach dem zweiten Spaziergang wasche ich wieder ihre Pfoten mit einem weichen Tuch ab und danach spielen wir noch ein wenig bis sie sich glücklich ins Hundebett legt.

Beim Spielen üben wir zusammen immer noch ihre Kunststücke aus wie: Gib Pfötchen, Pirouette und die Basics: Sitz, Platz und bei Fuß. Klappt es dann immer von Anfang an, dann bekommt sie als Belohnung kleine Leckerlis. 🙂

Wie sieht es bei Euch aus? Habt ihr auch ein Haustier? Schreibt mir gerne in die Kommentare.

Herzlich,
♥Roberta Ioana♥

Food

„Erbsencremesuppe“ – Studentenküche#4 by ROBERTALOVSBLOG

Dieses Rezept ist für uns, die keine Lust haben ewig in der Küche zu stehen, wenn man nur wenig Zeit zur Verfügung hat. Es eignet sich super für Studenten, aber nicht nur. Man benötigt hierzu nur wenige Zutaten, es ist leicht, kalorienarm, gesund und ziemlich lecker: „Erbsencremesuppe – Studentenküche#4“.
Zutatenliste:

  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Dose Erbsen
  • Salz, Pfeffer, Kurkuma, Chilli und Balsamicocreme

Zunächst greift man sich einen kleinen Topf und schält eine Zwiebel, schneidet sie in kleine Würfel und gibt sie in den kleinen Topf. Dazu gibt man 1 EL Olivenöl und dünstet die Zwiebel glasig an. Währenddessen kocht man Wasser in einem Wasserkocher, einfach damit es noch schneller geht. In den Topf kommen noch die Erbsen und darüber das kochende Wasser. Dann einfach ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit einem Stabmixer die Erbsensuppe zu einer „Erbsencremesuppe“ schaumig mixen. Danach nur noch mit Salz, Pfeffer und Kurkuma würzen und mit Balsamicocreme dekorieren.
Zur Info: Dieses Rezept ergibt ca. 2 Portionen und hat pro Portion ca. 156kcal. 🙂

Wie findet ihr solche einfachen Rezepte?

Herzlich,
♥Roberta Ioana♥

Food

„Schokoladige Muffins mit Marmeladenkern“ by ROBERTALOVSBLOG

Heute gibt es für Euch ein Rezept, das perfekt zu einem Kaffeekränzchen passt. Es geht auch ohne haushaltsüblichen Zucker! Und zwar nur mit Kokosblütenzucker und dem Marmeladenkern. 🙂

Zutatenliste:

  • 250g Mehl
  • 3 EL Kakao
  • 4 EL Kokosblütenzucker
  • 1 Prise Chilisalz
  • etwas Zitronenschale von einer Bio-Zitrone
  • 1 EL Backpulver
  • 1/3 Tasse Sonnenblumenöl
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 12 TL Aprikosenmarmelade oder eine andere nach Geschmack

Zur Info: Das Rezept ist für 12 Muffins und pro Muffin sind es ca. 160 kcal. 😉

Zunächst werden alle trockenen Zutaten in eine Schüssel gegeben und miteinander vermischt, dazu zählt auch die Zitronenschale. Dazu kommen dann alle nassen Zutaten hinzu und man verrührt alles gut zu einem cremigen Teig zusammen. Danach wird der Backofen vorgeheizt. Man greift sich Muffinförmchen und gibt bis zur Hälfte 1 EL Muffinteig hinein. Darauf kommt je 1 TL Aprikosenmarmelade und darüber kommt dann noch der Rest vom Muffinteig. Die „Schokoladigen Muffins mit Marmeladenkern“ kommen dann bei 180°C für ca. 15 Minuten in den Backofen. Auskühlen lassen und einfach genießen!

Herzlich,
♥Roberta Ioana♥